Wie Du das richtige Werbeziel für dein Facebook Marketing auswählst

Egal ob Anfänger, Anwender oder Voll-Profi, Facebook bietet für jeden die Möglichkeit in seinem Rahmen  Werbeanzeigen und ganze Kampagnen zu erstellen. Für Anfänger helfen die Standard-Einstellungen im Werbeanzeigenmanager und Facebook wählt automatisch die passenden Einstellungen je nach Anzeigenart und Werbeziel. Wer sich aber schon mehr mit Facebook Ads beschäftigt hat, der weiß, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, Anzeigen auszurichten.

In einem der ersten Schritte beim Erstellen Deiner Werbeanzeige musst Du Dir allerdings im Klaren darüber sein, was Du erreichen willst. Welches Ziel verfolgst Du mit Deiner Kampagne?

Diese Wahl zu Beginn beeinflusst alle weiteren Entscheidungen für Deine Facebook Ad, die Anzeigenart, die Kosten und natürlich auch die Ergebnisse. Genau aus diesem Grund solltest Du Dir über die Werbeziele Gedanken machen und Deine Wahl bewusst treffen.

Wir haben Dir dafür einmal das wichtigste dazu zusammengefasst und geben Dir einen kleinen Überblick über die verschiedenen Werbeziele.

Was sind eigentlich Werbeziele?

Die Entscheidung für ein Werbeziel steht ganz am Anfang Deiner Anzeigenerstellung, denn die diese hat Auswirkungen auf den Aufbau Deiner Anzeige. Aber was ist eigentlich Dein Ziel?
Werbeziele sind die Handlungen, die User ausführen sollen, wenn sie Deine Werbeanzeige auf Facebook sehen.
Die Werbeziele sind auf unterschiedlichste Unternehmensziele ausgelegt und verändern sich auch mit der Zeit und dem Wachstum Deines Unternehmens. Vielleicht setzt Du zunächst verstärkt auf die Steigerung Deiner Bekanntheit und die Gewinnung neuer Kunden. Später ist es aber vielleicht wichtiger, dass User einen Kauf abschließen oder sich für eines Deiner Events anmelden. Dir stehen so zu jedem Zeitpunkt alle Werbeziele zur Auswahl, um genau das richtige für den Moment zu wählen und Deine Anzeige damit gezielt zu platzieren.

Welche Ziele stehen Dir für Deine Werbeanzeige zur Verfügung?

mail-marketing-7
Facebook bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Werbezielen an, denn so vielfältig und verschieden wie die Unternehmen sind, die auf Facebook werben, genauso vielfältig sind die Ziele, die diese Unternehmen erreichen wollen.

So gibt es für Dich und Dein Unternehmen aktuell 13 konkrete Werbeziele, die Du für Dein Marketing nutzen kannst und solltest:
1. Webseiten Klicks
Mit Deiner Webseite kannst Du ganz einfach mehr Aufmerksamkeit für Dein Unternehmen und ganz speziell Deine Unternehmenswebseite erhalten. Durch Deine Anzeige kommen mehr Besucher auf Deine Webseite und diese erreicht mehr Traffic. So werden User auf Dein Unternehmen aufmerksam und können sich über Dein Angebot informieren.
2. Webseiten Conversions
Wenn Du neue Kunden gewinnen willst, solltest Du auf Webseiten Conversion setzen. Damit kannst Du interessierte User in Käufer verwandeln, die Dein Produkt oder Deinen Service buchen. Facebook-Nutzer bekommen so in erster Linie keine Informationen, sondern werden dazu animiert, direkt zu kaufen. Der Abschluss steht hier im Vordergrund, womit Du dann natürlich auch mehr Umsatz erzielen kannst.
3. Interaktion für Seitenbeiträge (Page Post Engagement)
Wenn Du mehr Interaktion auf Deiner Facebook-Page erreichen möchtest, dann eignet sich eine Werbeanzeige, die einen Deiner Seitenbeiträge hervorhebt. So kannst Du für diesen Beitrag Likes und Kommentare bekommen und mit Deiner Community in Kontakt treten. Dabei kannst Du mit dem Seitenbeitrag die Besonderheit Deines Unternehmens unterstreichen und darauf aufmerksam machen.
4. App Installs
Du kannst auch eine Werbeanzeige auf Facebook für Deine App schalten, dabei steht nicht eine erhöhte Aufmerkamkeit im Fokus. Als Ziel ist vielmehr die direkte Installation der App möglich, sodass User diese sofort herunterladen und nutzen.
5. App Engagement
Wenn Du allerdings keine neuen Kunden bzw. keine neuen App-Installationen möchtest, sondern die Interaktion in Deiner App fehlt, kannst Du mit einer Facebook Ad auch das erreichen. Nutzer können so zu mehr Beteiligung animiert werden.
6. Nutzung von Offers (Angebote)
Vergünstigte Konditionen locken immer neue Kunden an und animieren diese zu Käufen. Um gleich beides zu erreichen solltest Du Deine Anzeige als Offer ausspielen. Mit Rabatten oder Gutscheinen kannst Du dafür sorgen, dass User Dein Angebot nutzen.
7. Local Awareness
Gerade für kleine Unternehmen oder lokale Marken ist Local Awareness ein großer Vorteil. Nutze das für Dein Unternehmen und Deine Werbanzeige auf Facebook, sodass der Bekanntheitsgrad Deines Unternehmens in der Umgebung steigt. So kannst Du gezielt User in der Nähe Deines lokalen Unternehmens ansprechen.
8. Event Responses
Du richtest ein Event aus und möchtest eine hohe Beteiligung? Dann schalte dafür eine Werbeanzeige und erreiche so mehr Teilnehmer für deine Veranstaltung und deren Eventzusagen. Damit kannst Du zudem sichere Interessenten für Deine weiteren Produkte gewinnen.
9. Video Views
Wenn Du mehr Klicks für Dein Video möchtest, dann kannst Du auch das mit einer Werbekampagne auf Facebook erreichen. So werden mehr Personen darauf aufmerksam und sehen sich Dein Video auch an.
10. Brand Awareness
Damit Deine Marke besser wahrgenommen wird, kannst Du mit Facebook Anzeigen schalten und damit mehr Menschen erreichen, die Deiner Marke zugetan sind. So kannst Du eine Community um Deine Brand herum aufbauen und wirklich interessierte User ansprechen.
11. Page Likes
Deine Seite auf Facebook ist noch relativ klein und Du hast nur wenige Follower? Dann kannst Du auch Werbeanzeigen schalten, um mehr Likes für Deine Seite und eine höhere Followerzahl zu bekommen. Daraus kann später eine Community um Deine Marke entstehen, die Du für deine Produkte und Services nutzen kannst.
12. Leadgenerierung
Deine Werbeanzeigen lassen sich auch darauf ausrichten, Leads für Dein Unternehmen zu sammeln. Darüber kannst Du Informationen über User erhalten, wie etwa durch Newsletter-Anmeldungen oder Ebook-Downloads., die Du für Dein Unternehmen und beispielsweise auch für Deine Zielgruppendefinition nutzen kannst.
13. Hervorhebung des Produktkatalogs
Möchtest Du nicht nur eines Deiner Produkte bewerben, sondern gleich mehrere, lässt sich leicht Dein ganzer Produktkatalog bewerben. Damit kannst Du einfach auf Dein komplettes Produktsortiment hinweisen.
Wie Du diese Werbeziele noch konkreter für Dich und Dein Marketing nutzt, werden wir Dir bald in ein paar detaillierteren Beiträgen zeigen. Sei gespannt darauf, was es noch rund um Deine Facebook Ads zu erfahren gibt und was sich alles optimieren lässt!